geba - Ihr Partner für Tür und Tor

Seit  der  Erfindung  des  Sicherheitsschlüssel-Schalters  mit  Profilhalbzylinder ( Patent Nr. 2208019)

durch den Firmengründer F. R. Baumgart hat sich geba  zu  einem  führenden Unternehmen in der  europäischen Zulieferindustrie für automatisch betriebene Türen und Tore etablieren können.

Langjährige Erfahrung, neue Patente und schnelles Aufgreifen von Anregungen unserer Kunden haben zu einem kontinuierlichen Ausbau der Angebotspalette geführt.
 
Es werden  mittlerweile  nahezu  alle  elektrischen  und  elektronischen  Systeme angeboten,
die zur Ansteuerung einer elektrifizierten Tür oder eines Tores erforderlich sind.
Zur  Herstellung  von  Teilen  unserer  Produktion  können  wir uns  auf  diverse europäische und deutsche Patente stützen.

Dies ist das Ergebnis einer konsequenten Entwicklungsarbeit und unseres Bestrebens,
den Kunden durch Lizenznahme die Vorteile neuer Technologien zu sichern.

Durch  ständige  Weiterentwicklung unserer  Produkte  befinden  sich diese  stets  auf neuestem Stand und konnten so die Marktführungsposition weiter ausbauen.
Natürlich gehört es heutzutage einfach dazu, dass man Richtlinien wie z.B. VDE, BS und KEMA erfüllt und so marktgerecht operieren kann.
Sicherheit und Qualität sind für unsere Beschäftigten die Maxime der Fertigung.
Dieser Leitgedanke ist bei allen unseren Befehlsgeräten verwirklicht.

Geschäftspolitik und Qualität der Produkte sind der Garant dafür, dass sich der Kauf von geba-Schaltgeräte für den Kunden bezahlt macht.

Der Beginn

Als F.R. Baumgart vor 50 Jahren seinen Sicherheitsschlüsselschalter entwickelte und patentieren ließ, hatte er sich den Siegeszug seiner Idee nicht träumen lassen. Die von Ihm in Köln gegründete und später in Hennef/Sieg angesiedelte geba GmbH Spezialschaltgerätebau, produzierte zwischenzeitlich über 20 Millionen Schlüsselschalter.

Die Produkte

Die Produktpalette reicht von den klassischen Bedienelementen wie Schlüsselschalter und Drucktaster über moderne berührungslose Transpondersysteme bis hin zu der kompletten drahtlosen Torbedienung über Funk-Schlüsselschalter, Funk-Codierschalter, Funk-Drucktaster und Handsender. Des weiteren konnte sich die geba GmbH in den letzten Jahren als Systemlieferant für kundenspezifische Torsteuerungen und Bedienelemente etablieren. Hierbei übernimmt die geba GmbH neben der Entwicklung, die Beschaffung der Bauteile und die Fertigung der kundenspezifischen Geräte.

Philosophie

Flexibilität durch eine hohe Fertigungstiefe ist die Philosophie, die der geba GmbH den entscheidenden Wettbewerbsvorteil bringt. So werden die Aluminiumformteile im eigenen Aluminiumdruckgusswerk, die Platinen für die elektronischen Schaltgeräte in einer eigenen Leiterplattenbestückung auf modernen SMD-Automaten und Lötstrassen gefertigt und die Kunststoffteile auf eigenen Kunststoffspritzautomaten hergestellt.

Geschichte

1969 Fritz Baumgart gründet die geba in Köln
1972 Erstes Patent für einen Schlüsselschalter mit Profilhalbzylinder und Verriegelstechnik.
1974 Umzug nach Hennef.
1988 Früher Tod von Fritz Baumgart. Seine Frau Gertrud Baumgart und sein Sohn Claus Baumgart übernehmen die Firmenführung.

Expansion

1989 Erste Expansion der geba GmbH, Umzug in Hennef. 1991 weitere Expansion der geba GmbH, Umzug nach Buchholz(Ww).

Produkterweiterung

1998 Aufbau des Produktbereichs Elektronik. Das elektromechanische Produktprogramm wird um Torsteuerungen, Codierschaltgeräte, Transpondersysteme, Lichtschranken, Signalgeräte und Funksysteme erweitert.

2001 Weitere Expansion, Umzug nach Eitorf.
2003 Tod von Gertrud Baumgart. Claus Baumgart übernimmt die alleinige Geschäftsführung.